Erhalt und Förderung der Mobilität

22/17

Expertenstandard in der Pflege

Mobilitätsein­schränkungen und Pflegebedürftigkeit stehen in direktem Zusammenhang zueinander. Gleichzeitig führt jede Form der Mobilitätseinschränkung unmittelbar zu Risiken und Sekundärgefahren, die den Pflegeprozess beeinflussen.

Was liegt deshalb näher, als diesem umfangreichen Pflegethema einen eigenen Expertenstandard zu widmen?

Ziele

  • Solide Kenntnisse zu den Inhaltser­wartungen des Experten­standards
  • Fach - und Methodenwissen zur Umsetzung des Experten - standards im eigenen Arbeitsumfeld

Inhalte

  • Inhaltliche Gliederung des Experten­standards
  • Fachliche Herausforderungen der Umsetzung auf der Betriebs - und Einzelfallebene
  • Screening und Assessment zur Einschätzung von Bewegungsfähigkeiten (z.B. Barthel Index, FIM, Geriatrisches Assessment, NBA, Pflegeabhängigkeits - skala, Timed Up and Go Test)
  • Abbildung des Bewegungsverhaltens im Verlauf des Pflegeprozesses
  • Einteilung von Stufen des Bewegungsumfanges
  • Individuelle Faktoren zur Beeinflussung von Mobilität
  • Beratung von Pflegebedürftigen und Angehörigen
  • Hilfsmittel
  • Dokumentations­anforder­ungen an die Umsetzung auf der Betriebs - und Fallebene

 

Termin

16.11.2017

Seminardauer

10.00 – 17.00 Uhr / 1 Tag

Zielgruppe

Pflegefachkräfte, Qualitätsbeauftragte, Team - und Einsatzleitungen, Pflegedienstleitungen

Veranstaltungsort

AWO Seniorenpflegeheim,
Magdalenenluster Weg 7,
18273 Güstrow

Teilnahmegebühr

70,00 €
(inkl. Seminarverpflegung)

Anmeldeschluss

19.10.2017

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dozentin

Lars Wenkemann
Pflegefortbildung & Beratung, Hamburg

Buchen

Zurück