Hygienerichtlinien

07/17

für hauswirtschaftliche Tätigkeiten in der Pflege

Die hauswirtschaftliche Versorgung stellt Mitarbeiter im Pflegeheim vor vielfältige Fragestellungen.

In diesem Seminar werden Fragen zur Reinigung, zur Desinfektion und der Lebensmittelhygiene, sowie Maßnahmen Infektionsprävention erläutert.

Ziele

  • Die Teilnehmendenverstehen die gesetzlichen Hygieneanforderungen und können diese  umsetzen.
  • können Maßnahmen bei resistenten Keimen wie MRSA im hauswirtschaftlichen Bereich umsetzen.
  • sind befähigt, Reinigungsrichtlinien und Desinfektionsanforderungen im Pflegeheim durchzuführen.
  • sind in der Lage einen hauseigenen Hygieneplan zu erstellen.

Inhalte

  • Welche Reinigungsmittel/Desinfektionsmittel können wie und in welchen Bereichen verwendet werden?
  • Wie kann ein Hygieneplan aufgestellt werden?
  • Welche lebensmittelrechtlichen und hygienischen Vorgaben müssen eingehalten werden?
  • Wie muss ein Hauswirtschaftskonzept gestaltet sein?
  • Welche Maßnahmen sind bei Infektionen der Bewohner zu beachten?

    Praktische Übungen
    • Individuelle Händehygiene mit Schwarzlicht-Test
    • Anwendung der Abklatsch-Methode (jeder TN erhält einen Teststreifen für den eigenen Bereich)
    • wie kann das Vier-Farben-System in der Praxis angewendet werden?

Alle aktuellen Fragestellungen der Teilnehmenden
werden eingehend beantwortet.

Termin

27.04.2017

Seminardauer

10.00–17.00 Uhr / 1 Tag

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen der
Hauswirtschaft,
Pflegefachkräfte,
Pflegehilfskräfte

Veranstaltungsort

AWO Stadtteil- und Begegnungszentrum "Börgerhus"
Gerüstbauerring 28
18109 Rostock

Teilnahmegebühr

65,00 €
(inkl. Verpflegung)

Anmeldeschluss

30.03.2017

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dozent

Klaus Steudner
Diplom Oecotrophologe,
Sachverständiger (BWA)

Buchen

Zurück