Beziehungsgstaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

22/20

In der professionellen Pflege geht es um eine Wende weg von einer funktionalen Ausrichtung der Pflege von Menschen mit Demenz hin zu Lebensweltorientierung und personzentrierter Beziehungsgestaltung.

Im Seminar werden die Grundlagen und Anforderungen dieses neuen Expertenstandards vermittelt.

Der Pflegeansatz ist hier mit einer Haltung verbunden, der die Person in den Mittelpunkt stellt und dabei die Demenz nicht als medizinisches Problem wahrnimmt, sondern den Menschen mit Demenz als einzigartiges Subjekt mit individuellen Unterstützungs- und Beziehungsbedarfen sieht

Ziele

  • Kompetenz zur einrichtungsindividuellen Umsetzung des Expertenstandards
  • fundierte Kenntnisse zu Instrumenten und Möglichkeiten der Beziehungsgestaltung mit demenzerkrankten Pflegebedürftigen

Inhalte

  • Der Expertenstandard und seine Einordnung in das Qualitätsmanagement
  • Inhalte und Anforderungen aus dem Expertenstandard Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz
  • Die praktische Umsetzung:

a.) Risikoermittlung: Screening und Assessment

b.) Möglichkeiten der Ermittlung von Unterstützungsbedarfen und zur Beziehungsgestaltung

c.) Beratung: Aufgaben, Inhalte und Möglichkeiten, wer wird beraten?

d.) Maßnahmenplanung

e.) Verlaufsbeobachtung und Evaluation

f.) Indikatoren der Qualität im Umgang mit demenzerkrankten Pflegebedürftigen

Termin

27.08.2020 /  10.00–17.00 Uhr

Zielgruppen

Pflegefachkräfte, Qualitätsbeauftragte, Team- und Einsatzleitungen, Pflegedienstleitungen

Veranstaltungsort

AWO Seminarhaus Mueß
Alte Crivitzer Landstraße 6
19063 Schwerin  

TN Beitrag

78,00 € für AWO-Mitarbeitende
88,00 € für alle anderen TN

(inkl. Seminarverpflegung und Schulungsunterlagen)

Anmeldeschluss

30.07.2020

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dozent

Lars Wenkemann
Pflegefortbildung & Beratung, Hamburg

Buchen

Zurück