Die neue Qualitätsprüfung in der stationären Pflege

Q 09/21

Seit 2019 findet in vollstationären Pflegeeinrichtungen ein umfangreicher Neuaufbau des Qualitätsprüfregimes durch MDK und PKV statt.

Auch wenn die Corona-Pandemie und die zwischenzeitliche Aussetzung der Prüfungen die Dynamik der Veränderungen etwas gebremst haben, werden gravierende Änderungen für die Einrichtungen deutlich.

War der Ablauf der Prüfungen in der Vergangenheit eher etwas, mit dem sich die Führungskräfte und Qualitätsverantwortlichen der Ein-richtung auseinandersetzen mussten, führt der geänderte Prüfablauf jetzt zu einer umfangreicheren Beteiligung der Mitarbeiter/innen, die für den Pflegeprozess des geprüften Bewohners zuständig sind.

Dies gilt für den Umgang mit den Indikatoren und für die Beteiligung an den Fachgesprächen.

Ging es bislang vielfach um die Darstellung von Prozessen des Arbeitsgeschehens in der Einrichtung, liegt der Fokus jetzt auf den erzielten Ergebnissen des Pflegeprozesses.

Das neue Prüfregime bietet Chancen und Risiken für die Einrichtungen

Inhalte des Workshops

  • Indikatorenmeldung
    a. Ausfüllhinweise und Fehlerquellen
    b. Verlaufsmeldung und Erklärung der Verläufe
    c. Umgang mit Auffälligkeiten
  • Fachgespräche
    a. Inhalte und Aufgaben im Rahmen der Prüfung
    b. Analyse der Risikofaktoren des Pflegebedürftigen
    c. Darstellung und Begründung des Umgangs mit den individuellen Risiken
    d. Erläuterungen zur individuellen Pflegedokumentation
  • Umgang mit den Ergebnissen der Prüfung
  • Personelle und inhaltliche Aufstellung der Einrichtung im Umgang mit der MDK und PKV Qualitätsprüfung
  • Fallbeispiele des Dozenten werden gemeinsam analysiert.
    Die Indikatorenmeldung und die möglichen Probleme im Fachgespräch werden besprochen und sollen den Teilnehmer/innen helfen, die möglichen Fallstricke der Prüfung in ihren Einrichtungen

Termin

27.05.2021 / 10.00–15.30 Uhr

Umfang

1 Tag

Zielgruppen

Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen, Qualitätsbeauftragte, Pflegefachkräfte

Veranstaltungsort

AWO Seminarhaus Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 6, 19063 Schwerin

Seminargebühr

inkl. Seminarverpflegung und Schulungsunterlagen
85,00 € für AWO-Mitarbeitende
95,00 € für alle anderen TN

Anmeldeschluss

28.04.2021

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dozent

Lars Wenkemann

Pflegefortbildung & Beratung, Hamburg

 

Buchen

Zurück