Konfliktmanagement

08/19

Welche Faktoren beeinflussen die Eskalation von Konflikten? Wann und warum knallt es? Welche Möglichkeiten der Einflussnahme habe ich?

Ziel

Die Teilnehmer/innen erfahren

  • erlernen richtiges Verhalten in Krisensituationen und können gezielt deeskalieren

Inhalte und Methoden

Es können folgende Bereiche angesprochen werden:

  • Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen
  • Nacharbeit im Team
  • Selbsthygiene der Mitarbeiter, innere Verarbeitung
  • Richtiges Verhalten in Krisensituationen erlernen und gezielt deeskalieren

Im Training sensibilisieren die Teilnehmenden eigenes und fremdes Konfliktverhalten. Sie bewahren ihre Handlungs-kompetenz und erhöhen die Sicherheit im Umgang mit aggressionsgeladenen Situationen.

Durch gezielte Wahrnehmungslenkung und deeskalierend wirkende Kommunikationsstrategien nehmen sie beruhigend Einfluss und erweitern Ihre Handlungsmöglichkeiten.

Themen

  • Stresstheorien
  • Übungen zum Umfeld, Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Eigensicherung im Beruf
  • Deeskalierende Kommunikationsformen
  • Hinweise zur individuellen und kollegialen Nachbereitung

Termin

30.04.2019 von 090.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppen

Mittlere Leitungsebene, Pflegefachkräfte in ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenpflege und Mitarbeiter*innen in der Behindertenarbeit.

Veranstaltungsort

AWO Seminarhaus Mueß, Alte Crivitzer Landstraße 6, 19063 Schwerin

TN Beitrag

105,00 €
(inkl. Seminarverpflegung und Schulungsunterlagen)

Anmeldeschluss

04.04.2019

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Dozent

Karsten Bretschneider
Diplomierter Burnout-Prophylaxetrainer, Master Practitioner für angewandte Kommunikationstechniken, Krankenpfleger, Berlin

Buchen

Zurück