Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen, welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Auf Initiative von Transparency International Deutschland e.V. haben zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur.

Die Unterzeichner der Initiative verpflichten sich, diese zehn Informationen auf ihrer Website leicht zugänglich zu veröffentlichen und unterzeichnen die Selbstverpflichtungserklärung.

Der Landesvorstand hat am 11.06.2018 beschlossen, der Initiative beizutreten und die Selbstverpflichtungserklärung zu unterzeichnen. Nun mehr werden hier die Angaben zusammengeführt, die zuvor an verschiedenen Stellen (z.B. Vereinsregister, Bundesanzeiger, Verbands-/Geschäftsberichte, Webseite, etc.) zugänglich waren.

Name:Arbeiterwohlfahrt Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Sitz des Vereins:Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern

Anschrift:AWO Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Wismarsche Str. 183-185, 19053 Schwerin

Gründung:26.06.1993

Der AWO Landesverband Mecklenburg-Vorpommern ist in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins tätig (Satzung). Die Arbeiterwohlfahrt ist ein anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Sie bestimmt, vor ihrem geschichtlichen Hintergrund als Teil der Arbeiterbewegung, ihr Handeln durch die Werte: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit (Statut).

Ziel der AWO ist es, Menschen zu unterstützen ein selbstbestimmtes Leben zu führen und Teilhabe an der Gemeinschaft zu ermöglichen. In der AWO haben sich Menschen als Mitglieder und als ehren- und hauptamtlich Tätige zusammengefunden, um in unserer Gesellschaft bei der Bewältigung sozialer Probleme und Aufgaben mitzuwirken und um den demokratischen, sozialen Rechtsstaat zu verwirklichen.

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gute und verantwortungsvolle Unternehmensführung ist die Trennung der Funktionen von Führung und Aufsicht durch das "Duale Führungssystem" (AWO Governance Kodex).

Der AWO Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil der Verband ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient. Der aktuelle Freistellungsbescheid ist bis zum 31.12.2019 gültig.

Das höchste Entscheidungsgremium des AWO Landesverbandes ist die Landeskonferenz, die turnusgemäß alle vier Jahre stattfindet. Die Landeskonferenz fasst Beschlüsse über die Grundsätze der Arbeit, beschließt über Änderungen der Satzung  und wählt den Landesvorstand. Sie nimmt die Zusammenfassung der Jahresberichte des Landesvorstandes sowie den Revisionsbericht für den Berichtszeitraum entgegen und ist zuständig für die Entlastung des Vorstandes.

Der Verband wird durch einen ehrenamtlichen Vorstand (§ 26 BGB) und durch einen hauptamtlichen Geschäftsführer (§ 30 BGB) geführt (Duales Führungssystem). Die Trennung von Aufsicht und Führung wird durch den Governance-Kodex gewährleistet.

Ehrenamtlicher Vorstand (Link)

Uwe Kunik, Vorsitzender

Inge Höcker, stellv. Vorsitzende

Rainer Albrecht, stellv. Vorsitzender

Julien Radloff, stellv. Vorsitzender

Katharina Feike, Beisitzerin

Angelika Voss, Beisitzerin

Roland Toebe, Beisitzer

Uwe Huth, Beisitzer

René Steuder, Beisitzer

Oliver Hohn, Beisitzer

Hauptamtlicher Geschäftsführer (Link)

Bernd Tünker

Die Geschäfts- und Tätigkeitsberichte des AWO Landesverbandes MV e.V. werden jeweils zu den Landeskonferenzen veröffentlicht, die turnusgemäß alle 4 Jahre stattfinden.

Die Dokumentation der Landeskonferenz 2016 (Berichtszeitraum 2012 - 2016) finden Sie unter dem Link auf den Seiten 10-35.

Unterjährig werden die Aktivitäten fortlaufend z. B. in der Verbandszeitschrift "AWO Info"  veröffentlicht. Link

Der AWO Landesverband MV e.V. beschäftigte im Jahr 2017 durchschnittlich 15 hauptamtliche Mitarbeitende, davon einige in Teilzeit. Umgerechnet auf Vollzeitäquivalente belief sich die Zahl der hauptamtlich Beschäftigten im Berichtsjahr auf 13,57 Personen.

Das aktuelle Team der AWO Landesgeschäftsstelle finden Sie auf der Webseite und im Organigramm.

Eine Übersicht über unsere Einnahmen und Ausgaben im Berichtsjahr 2016 finden Sie hier.

Den Überblick über die Einnahmen und Ausgaben im Berichtsjahr 2017 veröffentlichen wir, sobald der testierte Jahresabschluss des Wirtschaftsprüfers vorliegt und vom AWO Landesvorstand bestätigt ist.

Die Arbeiterwohlfahrt in Deutschland ist föderal aufgebaut. Zentralverband ist der AWO Bundesverband e.V. Dreißig Landes- und Bezirksverbände sowie zehn korporative Mitglieder sind als juristische Personen angeschlossen.

Der AWO Landesverband MV e.V. ist Mitglied im AWO Bundesverband e.V. Er ist der Zusammenschluss aller AWO Kreis-, Regional- und Stadtverbände in Mecklenburg-Vorpommern. Seine Mitglieder sind 15 Kreis-, Regional-, Stadtverbände, mit insgesamt 61 Ortsvereinen bzw. regionalen Untergliederungen.

Demmin Güstrow Müritz Bad Doberan <circle fill="#D3D3D3" stroke="#757575" stroke-miterlimit="10" cx="289.3" cy="204.4" r="1.7"/> Rostock Schwerin / Parchim Uecker-Randow Mecklenburg-Strelitz Ludwigslust Nordwestmecklenburg <circle fill="#D3D3D3" stroke="#757575" stroke-miterlimit="10" cx="171.3" cy="271.4" r="1.7"/> Wismar Ostvorpommern <circle fill="#D3D3D3" stroke="#757575" stroke-miterlimit="10" cx="519.6" cy="213.7" r="1.7"/> Hansestadt Greifswald Nordvorpommern <circle fill="#D3D3D3" stroke="#757575" stroke-miterlimit="10" cx="459.3" cy="154.4" r="1.7"/> Hansestadt Stralsund <circle fill="#D3D3D3" stroke="#757575" stroke-miterlimit="10" cx="491.3" cy="369.4" r="1.7"/> Neubrandenburg Rügen

Beteiligungen

Warnow-Klinik Bützow gGmbH (60 %)

awo lifebalance GmbH (3,3 %)

Korporative Mitglieder

Mitgliedschaften

  • AWO Bundesverband e.V.
  • AWO International e.V.
  • Bundesverband deutscher Stiftungen (BVDS)
  • Deutsch Polnische Gesellschaft
  • Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.
  • Deutsches Institut für Normung (DIN)
  • Deutsches Jugendherbergswerk (DJH)
  • Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen e.V. (IGFH)
  • Kommunalgemeinschaft Europaregion POMERANIA e.V.
  • Landesarmutskonferenz MV
  • Landesfrauenrat MV e.V.
  • Landesstelle für Suchtfragen MV e.V.
  • Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • Netzwerk gegen Kindermut in MV
  • Zukunftsforum Familie e.V.

Der AWO Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. erhält von folgenden juristischen oder natürlichen Personen jährliche Zuwendungen, die mehr als zehn Prozent der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen:

Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V (LAGuS M-V)

AWO Bundesverband e.V.

Erläuterungen hierzu finden Sie unter dem Pkt 7. Mittelherkunft / 8. Mittelverwendung